Räuchermischungen

Räuchermischungen

Am Anfang war das Feuer…

Räuchern gehört zu den ältesten Methoden der Duftanwendung. In vielen Kulturen sind Räucherungen elementarer Bestandteil ganzheitlicher Medizin. Lange bevor es dem Menschen möglich war, duftende Essenzen durch Destillation zu gewinnen, setzte man den Duft von Hölzern, Harzen und Kräutern durch den Rauch frei, indem man sie auf heisse Steine oder in die Glut legte.
Rauchdüfte können entspannend oder anregend, Meditation vertiefend oder Verstand schärfend wirken. Räuchern kann athmosphärisch reinigen, wenn im wahrsten Sinn des Wortes “dicke Luft” herrscht, sei es durch Streit, Spannung oder Stress. Andererseits sorgen die im Rauch gelösten Wirkstoffe für saubere Luft, da sie meist auch desinfizierend wirken.